Filmrezept der Woche #4: Kodachrome 64

Ich schrieb darüber meinen eigenen visuellen Stil zu finden in diesem Artikel. Die Filmrezepte sind ein wirklich schöner Startpunkt und meine Idee ist es, verschiedene Rezepte zu testen und zu modifizieren. Daher versuche ich eine Woche lang ein bestimmtes Rezept zu nutzen und zu schauen, wie es sich mit den verschieden Motiven und Lichtverhältnissen macht. Dieses mal habe ich Kodachrome 64 ausgewählt, da es dieses Rezept sowohl für meine X-T3 als auch die X70 gibt. Ein recht kontrastreiches Rezept mit leicht gedämpften Farben.


Blumentöpfe auf Stufen
Blumiges Willkommen (2021)
Gitter
Gitter (2021)

Das Thema hier: Metall. Einmal schön lackiert und mit einladenden Blumemtöpfen dekoriert. Das andere Mal grau, verblichen und rostig. Wo würdest Du lieber eintreten?


Mann und Frau hinter Motorroller
Straßenvespa (2021)
Alte Frau auf Bank
Warten oder Beobachten (2021)

Zwei Versuche in der Straßenfotografie: Das erste Bild war eher Zufall aber es gefällt mir. Das Zweite war geplant. Ich fand die Idee interessant die Beobachterin selbst zu beobachten.


Rathaus Potsdam
Rathaus (2021)
historische Fassade Potsdam
Diagonale (2021)
Landgericht Potsdam
Gerichtswinkel (2021)

In letzter Zeit mag ich es Gebäude in komischen Winkeln abzulichten. Es sei wohl der falsche Weg Architektur zu fotografieren weil es Linien und Perspektiven verzerrt aber am Ende ist es meine Kamera. Ich mag Diagonalen gerade.


Fotografische Anmerkungen:
Mir gefällt dieses Rezept mehr als Portra400. Dieses hier hat mehr Härte, mehr Kontrast und sieht weniger “schön” aus. Ich bin ohnehin ein großer Anhänger von Classic Chrome in Fujifilm Kameras. Beide Rezepte sind toll aber ich denke dieses hier spricht Teile meiner dunklen Seele besser an.

Die Bilder sind entstanden mit der Fujifilm X-T3, dem Helios 44M und dem Fujinon SW EBC 28mm Objektiv für M42. Ein Foto entstand mit der Fujifilm X70, findest Du heraus welches?

%d Bloggern gefällt das: